Tarifvertrag elektrohandwerk sachsen entgeltgruppen

Solange die Aufteilung in Gruppen und die Lohnberechnung nach verbindlichen und transparenten Regeln durchgeführt wird, muss das ausländische Unternehmen diese befolgen. Tageszulagen können auch in die Mindestlöhne einbezogen werden, wenn diese zu den gleichen Bedingungen an Arbeitnehmer gezahlt werden, die aus einem anderen Land entsandt werden wie für Arbeitnehmer, die in ihrem Land gebucht werden. Die andere wichtige Frage im vorliegenden Fall ist, welche der Vorteile des finnischen Tarifvertrags für den Elektro- und Gebäudebauhandel in den Mindestlohnsätzen enthalten sind, die das polnische Unternehmen seinen Mitarbeitern zahlen muss. Die Richtlinie über die Entsendung von Arbeitnehmern führt bestimmte Rahmenbedingungen ein, aber innerhalb dieser Mitgliedstaaten können sie entscheiden, was die Mindestlohnsätze umfassen. Der Fall berührt zwei von grundlegender Bedeutung. Erstens: Hatte die finnische Gewerkschaft überhaupt das Recht, die entsandten Arbeitnehmer vor Gericht zu bringen? Ihr Arbeitgeber behauptete, dies könne nicht. Aber natürlich antwortete der Gerichtshof der Europäischen Union, der entschied, dass die Verhinderung der Elektroarbeitergewerkschaft, die Arbeitnehmer zu vertreten, gegen die EU-Richtlinie über die Entsendung von Arbeitnehmern und die EU-Grundrechtecharta verstoßen würde. Ebenso wichtig für die nordischen Gewerkschaften ist die Botschaft des Gerichtshofs der Europäischen Union, dass sie nicht daran gehindert werden können, Arbeitnehmer zu vertreten, die hier postiert wurden, genau wie sie Hausangestellte vertreten. Mit dem neuen Urteil des Europäischen Gerichtshofs wird deutlich, dass das, was die Parteien in ihren Tarifverträgen als Mindestniveaus für verschiedene Kategorien von Arbeitnehmern und Arbeitsaufgaben definieren, auch für entsandte Arbeitnehmer gilt, solange die Regeln klar und verbindlich sind, so dass sie gleichermaßen auf sie und Hausangestellte angewendet werden. Und das könnte laut dem Gerichtshof der Europäischen Union vieles sein. Erstens entscheidet der Aufnahmemitgliedstaat, wie die Mindestlohnsätze berechnet werden. Der in diesem Fall vorgesehene Tarifvertrag gliedert die Arbeitnehmer beispielsweise in Lohngruppen und legt für jede Gruppe einen Mindeststundenlohn oder Stücksatz fest.

In einem bestimmten Tarifkonflikt geht es um Bedingungen, und die Lohnstrukturen in anderen Tarifverträgen könnten ganz anders aussehen.